So erreichen Sie mich:

 

Dr. Rita Hochwimmer 

Praxis am Tigerpark

Lerchengasse 21/7

1080 Wien

 

Tel: 0699/818 22 386 

Stufenplan Beckenbodentraining

Manche meiner Patientinnen treten an mich heran nachdem sie bereits Beckenbodentraining gemacht haben - jedoch erfolglos. Lesen Sie hier, was Sie beim Training beachten sollten, damit Sie den bestmöglichen Erfolg erzielen.

Korrekte Kontraktion

Grundlage eines jeden Beckenbodentrainings ist die Fähigkeit den Beckenboden korrekt zu kontrahieren. Falls Sie Zweifel daran haben, ob Sie Ihren Beckenboden korrekt anspannen können, wenden Sie sich an eineN BeckenbodenphysiotherapeutIn und lassen Sie das testen!

Kraft, Ausdauer und Entspannung trainieren!

Achten Sie darauf sowohl Ausdauer als auch Kraft Ihres Beckenbodens zu trainieren! Auch eine effektives Entspannen Ihres Beckenbodens sollten Sie üben, denn ein Muskel, der nicht richtig entspannen kann, arbeitet genauso schlecht, wie ein schwacher Muskel.

Beckenbodentraining in den Alltag integrieren.

Sie sollten in einem weiteren Schritt Ihren Beckenboden in den Alltag integrieren. Beispielsweise beim Geschirrrspüler ein- und ausräumen, staubsaugen oder Stiegen steigen sollten Sie darauf achten Ihren Beckenboden zu aktivieren.

Rücken- und Beckenboden schonend bewegen!

Sie sollten im Alltag darauf achten, Belastungen möglichst beckenbodenschonend durchzuführen. Dabei gilt: alles was Ihren Rücken schont, schont auch Ihren Beckenboden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0