So erreichen Sie mich:

 

Dr. Rita Hochwimmer 

Praxis am Tigerpark

Lerchengasse 21/7

1080 Wien

 

Tel: 0699/818 22 386 

Tipp zur Verwendung von aufsaugenden Hilfsmittel

Wenn Sie aufgrund einer Harninkontinenz aufsaugende Hilfsmittel verwenden, macht es einen Unterschied, ob Sie die Vorlage vor dem Einlegen in die Unterwäsche leicht aufschütteln oder nicht. Ob es sich empfiehlt hängt von der Art Ihrer Inkontinenzform ab.

Falls Sie an einer Stress-/oder Belastungsinkontinenz leiden, also tröpfchenweise nur wenig Harn verlieren, können Sie die Vorlage vor dem Einlegen leicht aufbauschen (Vorsicht nicht zu viel, sonst verrutscht oder reißt der Saugkern!) um sicher zu stellen, dass sich die Tropfen nicht immer an der selben Stelle sammeln. Durch das aufbauschen verteilen die Tropfen sich optimal in der Vorlage und es entstehen keine Gerüche und die Vorlage bleibt dicht.

Wenn Sie jedoch an einer Dranginkontinenz leiden, sich also Ihr gesamter Blaseninhalt auf einmal entleert, dann sollten Sie die Vorlage so verwenden, wie sie aus der Packung kommt.

Für weitere Informationen bezüglich der Verwendung von aufsaugenden Hilfsmitteln oder bei Unklarheiten wenden Sie sich an eine Kontinenz- und Stomaberaterin. Über die Kontinenzberatung der Stadt Wien können Sie kostenlos mit einer solchen in Kontakt treten:

Kontinenzberatung der FSW - Wiener Pflege- und Betreuungsdienste GmbH

Laudongasse 29-31, 1080 Wien

Tel.: +43/1/4000-66503

E-Mail-Beratung: kontinenz@fsw.at

Kommentar schreiben

Kommentare: 0