So erreichen Sie mich:

 

Dr. Rita Hochwimmer 

Praxis am Tigerpark

Lerchengasse 21/7

1080 Wien

 

Tel: 0699/818 22 386 

Artikel mit dem Tag "Jahrestagung"


21. September 2018
06. Oktober 2017
Das Programm beginnt nach einigen spannenden Salons am Freitag Vormittag mit der Suche nach Gründen für Blockaden der Organe des kleinen Beckens. Diese können durch sexuellen Missbrauch ausgelöst werden, aber auch durch Körperwahrnehmungsstörungen begründet sein oder organische Ursachen haben. Äußern können die Probleme sich als sexuelle Störungen wie etwa Erektile Dysfunktion aber auch als Entleerungsstörung des Darmes oder der Blase.

06. Januar 2017
Diabetes Mellitus, aber auch Schlaganfall, Multiple Sklerose oder Morbus Parkinson und Meningomyelocele (Spina Bifida) gehen mit hohen Stuhlinkontinenzraten einher. Als operative Therapiemöglichkeiten nennt OA Dr. Michaela Lechner die Transanale Irrigation, die sakrale Neuromodulation und die Anlage eines Stomas. (künstlicher Darmausgang)
30. Dezember 2016
Physiotherapie bei Senkungsbeschwerden (Genitalprolaps) hat als Ziel die Effizienz des Beckenbodens zu verbessern. Hilfsmittel zur Erhebung des Status Quo sind vaginale Palpation, Miktionsprotokoll, Beurteilung von Haltung und Aufrichtung. Die erhobenen Befunde bestimmen die weitere Therapie.

23. Dezember 2016
Je nachdem ob man an Harninkontinenz oder Stuhlinkontinenz leidet gibt es verschiedene Scores und Assessment Tools, die es erlauben, das Ausmaß der Inkontinenz zu bestimmen. Hier kommt bei Harninkontinenz beispielsweise ein Blasentagebuch, der Messbecher und der so genannte Pad Test zur Anwendung. Bei Stuhlinkontinenz wird der Wexner Score und die Bristol Stool Scale verwendet.
16. Dezember 2016
Faktoren, die sich auf das Harninkontinenzrisiko auswirken sind: Gewichtszunahme in der Schwangerschaft, Anzahl der Geburten, Geburtsgewicht des Kindes, Alter der Patientin bei der Geburt, die Länge der Austreibungsphase. Ein Kaiserschnitt verringert das Harninkontinenzrisiko allerdings nur bis zu einem gewissen Alter.

09. Dezember 2016
Fest steht: Erschöpfung ist zu vermeiden und eine sicher Sportsart ist zu wählen. Die Vorteile von Bewegung in der Schwangerschaft sind vielfältig und durch Studien hinlänglich belegt und.
02. Dezember 2016
Bei der Giggle Inkontinenz handelt es sich um Harninkontinenz die ausschließlich durch lachen ausgelöst wird. Diese besteht von Kindheit an. Als Therapieformen stehen medikamentöse sowie pyhsiotherapeutische Therapie zur Verfügung.

25. November 2016
Im Wochenbett kann es zu Blasenfunktionsstörungen kommen. Diese reichen von der gänzlichen Unfähigkeit die gefüllte Blase zu entleeren über Restharnbildung oder abgeschwächtem Harnstrahl. Die mögliche Therapie reicht von Miktion nach der Uhr bis hin zum Setzen eines Dauerkatheters.
18. November 2016
Stuhlinkontinenz nach Geburt kann die Folge einer Schädigung des Afterschließmuskels sein. Zögern Sie nicht sich an einen Facharzt zu wenden, falls Sie betroffen sind. Als Therapie steht physiotherapeutisches Beckenbodentraining mit Schließmuskeltraining zur Verfügung sowie operative Verfahren zur Wiederherstellung des Schließmuskels.

Mehr anzeigen