So erreichen Sie mich:

 

Dr. Rita Hochwimmer 

Praxis am Tigerpark

Lerchengasse 21/7

1080 Wien

 

Tel: 0699/818 22 386 

Woran erkenne ich, dass der Beckenboden nach Geburt wieder kräftig ist?

Viele Frauen glauben, dass die gynäkologische Untersuchung 6 Wochen nach der Geburt einen umfassenden Beckenbodenbefund enthält. Dies ist nicht immer der Fall. Der Gynäkologe beurteilt in erster Linie, ob die Gebärmutter sich gut rückgebildet hat, ob die Geburtsverletzungen verheilt sind und wie der Senkungszustand ist.

Je nach Körpergefühl kann die Frau selbst einschätzen, ob sie ihren Beckenboden bereits wieder anspannen kann. Wie kräftig die Kontraktion ist, ist oft nicht gut einschätzbar, da auch Pressen zu einem Spannungsgefühl im Beckenboden führt und fälschlicherweise als Kontraktion wahrgenommen werden kann. Man sollte darauf achten, ob beim Husten, Niesen, Pressen Harn (auch tropfenweise) verloren wird und ob ein Senkungsgefühl verspürt wird. Ist dies der Fall, sollte der Beckenboden untersucht und gegebenenfalls auftrainiert werden. 

Im Zweifelsfall sollte man sich an eine Beckenbodenphysiotherapeutin wenden, die Maximal- und Ausdauerkraft des Beckenbodens ermitteln wird.