So erreichen Sie mich:

 

Dr. Rita Hochwimmer 

Praxis am Tigerpark

Lerchengasse 21/7

1080 Wien

 

Tel: 0699/818 22 386 

Stomarückoperation - Fragen, die vorab zu klären sind

Für den Laien ist klar: der künstliche Darmausgang soll so schnell als möglich wieder weg. Welche Fragen jedoch vorab ärztlicherseits zu klären sind, hat Prof. Max. Wunderlich in einem Vortrag anlässlich der 27. Jahrestagung der medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreichs anschaulich und einfach dargestellt.

Es gilt 4 Fragen im Vorfeld zu klären. Erstens muss sich der Arzt ein Bild vom Zustand des Darmstückes verschaffen, mit welchem er das verbleibende Enddarmstück verbinden möchte. Dies kann mit Hilfe einer Koloskopie durch das Stoma geschehen.

Eine wichtige Frage ist jene nach der Kontinenz nach der Rückoperation. Hier empfiehlt es sich einen Retentionstest mit Brei zu machen, da dadurch das Fassungsvermögen des Enddarmstumpfes sowie die Kraft des Afterschließmuskels geprüft werden kann.

Wichtig ist auch vorab zu klären, wie gut der/die PatientIn mit dem Stoma zurecht kommt.

Bei Männern stellt sich zudem die Frage nach der Potenz, da bei einer Rückoperation Nerven verletzt werden können, welche für die Potenz wichtig sind.

Zum Originaltext geht es hier (Seite 39-40):