So erreichen Sie mich:

 

Dr. Rita Hochwimmer 

Praxis am Tigerpark

Lerchengasse 21/7

1080 Wien

 

Tel: 0699/818 22 386 

Rückblick 27. MKÖ Jahrestagung: Blockiert auf allen Ebenen

Unter dem Titel "Blockiert auf allen Ebenen" fand von 20.-21.10.2017 die 27. Jahrestagung der Medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreichs statt. Themen, die dabei zur Sprache kamen waren Wahrnehmungsstörungen, Entleerungsstörungen aber auch sexueller Missbrauch, sexuelle Störungen, Obstipation und Elektrotherapie.

Zusammenhang Missbrauch und physische Erkrankungen

Den Auftakt der Tagung machte nicht zufällig Prof. Wunderlich mit einem Vortrag zum Thema "Proktologie und Missbrauch". Denn die Krankheitsfolgen von sexuellem Missbrauch sind sowohl psychischer als auch physischer Art. Coloproktologische Krankheitsbilder, die besonders häufig mit einer Vorgeschichte von sexuellem Missbrauchs auftreten sind Reizdarm Syndrom, ODS, Anismus, paradoxe Puborectaliskontraktion, Beckenbodendyssynergie und Schmerzen im kleinen Becken.  

Vorträge zu ODS und paradoxe Puborectlaiskontraktion

Zu zwei der genannten Krankheitsbildern wurden von Dr. Urszula Prunner (ODS) und Rita Hochwimmer (Puborectaliskontraktion) eigene Vorträge gehalten.

Psychische Komponenten

Die psychische Seite der Störungen wurde von A. Hackl (Wahrnehmungsstörungen aus psychosomatischer Sicht) und Ch. Stelzhammer (Hilfe ich spüre mich nicht) abgedeckt.

Tabuthema Sexualität

Das Thema Sexualität wurde vom Urologen T. Seyrich (Tote Hose?) und durch W. Kostenwein (Sexualität und Internet) behandelt.

Samstag der Therapie gewidmet

Der zweite Tagungstag stand schließlich im Zeichen der Therapieoptionen. OA Haunold und Prof. Hanzal beschrieben die Operationsmethoden der Rektozele ihrer jeweiligen Disziplin. K-D. Sievert und M. Lechner beschrieben die Möglichkeiten von Elektrotherapie in Urologie und Proktologie